„Hawks“ Hessenmeister in drei Altersklassen


Die Finaltage der „Hessischen Indoor-Meisterschaft“ im Baseball mit knapp 140 aktiven Teilnehmern/-innen wurden zu einem überaus erfolgreichen Sportereignis. In der Sporthalle der August-Hermann-Francke-Schule hatten die „Hawks“, wie sich die aus der Baseball-AG gebildeten Schülermannschaften der AHFS nennen, nicht nur ein tolles Publikum hinter sich, sondern erfüllten auch voll und ganz die Erwartungen ihrer Trainer.

In der Winterrunde des Hessischen Baseball- und Softballverbandes für Sportler/-innen unter 18 Jahren, zumeist gespielt von Vereinsmannschaften, gingen in diesem Jahr zwei erstplatzierte Teams aus Gießen an den Start, und zwar bei den Grundschülern/-innen bzw. Fünftklässlern/-innen und in der Ebene der ältesten Schüler/-innen. In der Altersklasse 6 bis 11 Jahre konnte die erste Schülermannschaft unter Trainerlehrer Timo Bäcker den Titel Hessenmeister erringen. Führungsspieler für den Erfolg war Daniel Lotz in einem Team aus zwei Mädchen und acht Jungen, das kontinuierlich gute Leistungen gezeigt hat und zum ersten Mal den begehrten Pokal entgegennehmen konnte. Als Co-Trainer hatten die älteren Schüler Paul Frick und Karl Bernadeau das Team mitbetreut. Hinter den Hawks belegten die „Hornets“ aus Bad Homburg und die „Red Wings“ aus Frankfurt die nächsten beiden Plätze.

Das erfolgreiche Juniorenteam (15- bis 17-Jährige) schaffte es, zum vierten Mal Hessenmeister zu werden. Herausragendes leisteten dabei Paul Frick als Short Stop, also in zentraler Position auf dem Feld, sowie Maximilian Scholz auf der dritten Base. Außer Bäcker sind an der langjährigen sportlichen Arbeit mit dieser Mannschaft Marc Oliver Freischlad und Frederic Stahl beteiligt. Den zweiten Platz in der höchsten Jugendklasse belegten die „Braves“ aus Friedberg, gefolgt von der SG Fulda.

In der dazwischen liegenden Altersklasse Jugend (12 bis 14 Jahre) gingen die Gießener Baseballspieler/-innen am kurz darauf folgenden Wochenende ebenso als erstplatziertes Team ins Finale. Der Ehrgeiz war groß, zum ersten Mal in allen drei Altersklassen die Winterhallenrunde zu gewinnen. Es ging zu den „Friedberg Braves“; auch dieser entscheidende Tag war von begeisterten Fans aller beteiligten Mannschaften geprägt. Sportlehrer Timo Bäcker, freute sich für seine Schüler/-innen aus der 6. bis 8. Klasse, dass sie, angefeuert von Plakaten auf der Tribüne, das letzte Spiel gegen die „Redwings 2“ aus Kriftel im letzten Inning noch drehen und schließlich 4:3 gewinnen konnten. Dritter wurde das Team „Redwings 1“ vor den „Darmstadt Whippets“. Wichtige Spieler der Siegermannschaft sind Barnabas Faminu, Colin Bernhöft, Davey Goy, Julian Schanz, Samuel Kbreab, Christina Mertke, Cara Wißmer und Benedict Szalay.

Bäckers Schützlinge dominierten im zu Ende gehenden Winter die Meisterschaft und halten nun den Titel bei den Schülern/-innen (Altersklasse 6 bis 11 Jahre), im Jugendwettbewerb (12 bis 14 Jahre) und bei den Junioren (15 bis 18 Jahre). Weiterer Nachwuchs steht schon in den Startlöchern: Die zweite Jugendmannschaft der Hawks unter Führung von Anton Fjodorow wurde achte von neun Teams.

Im kommenden Sommer wird erstmals ein Schülerteam in Zusammenarbeit mit dem Gießener Baseball-Verein Busters in der Außensaison mitspielen.

Back to Top

Magazin auswählen

Magazin 143 Magazin 143
Magazin 142 Magazin 142
Magazin 141 Magazin 141
Magazin 140 Magazin 140
Magazin 139 Magazin 139
Magazin 138 Magazin 138
Magazin 137 Magazin 137
Magazin 136 Magazin 136
Magazin 135 Magazin 135
Magazin 134 Magazin 134